Grado – Impressionen im Nebel

Grado ist die berühmte Sonneninsel mit dem ewig langen Sandstrand. Nur ne halbe Stunde von mir entfernt.

Nach Weihnachten wollte ich einen Wintersonnenuntergangsspaziergang am Meer machen.

Auf dem Hinweg sah es noch ganz gut aus.

Dann schon ein bisschen grauer.

Der Strand sah dann soooo aus.

Aber der kleine Hafen (“il porticciolo”) ist doch schon fast wieder romantisch im Nebel, oder?

Und bei der Krippe (im Wasser schwimmend) kam sogar nochmal kurz Weihnachtsstimmung auf.

Wenn Ihr Grado im Sommer kennen lernen wollt: http://www.grado.info (habe gerade gesehen – ist im Moment “under construction”)

Grado hat eine allerliebste Altstadt, ein supergesundes Mikroklima (das hatte schon Kaiser Franz Joseph entdeckt. Einziger Nachteil: Das Wasser ist sehr seicht, nur am Ende des Strandes (beim Leuchtturm) kann man sofort schwimmen.

Deshalb: Ideal mit kleinen Kindern und um lange Spaziergänge im (bei Ebbe) knöchelumspielenden Wasser zu machen.

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *