Živijo! – Eine Geburtstagsfeier für Stanko Radikon (in memoriam) – Teil 1

Am 20. Dezember hätte Stanko Radikon seinen Geburtstag gefeiert. Wie immer mit vielen Freunden. Auch diesmal gab es ein Fest – und Stanko war fühlbar dabei, aber auf andere Weise als sonst.

Die Begegnung mit Stanko Radikon bleibt sicher eine der prägendsten in meiner persönlichen “Weingeschichte”. Seine Weine liebt man oder – auch nicht. Aber egal können sie einem kaum bleiben. Es ist wohl überflüssig zu erwähnen, dass ich seine Weine liebe: VINI MACERATI. Weißweine mit langer Maischestandzeit, die eine tieforange Farbe und einen bemerkenswerten Körper und Duft entwickeln. Und unvergleichbar bleiben. Radikon bleibt Radikon.

Seitdem Stanko nicht mehr da ist, führen Susanna (Stankos Frau) und Sasa (ihr Sohn) das Weingut weiter. Und ihnen verdanken wir Teilnehmer dieses großartige Fest, das für mich schon um 11.00 im neuen Verkostungssaal beginnt. Im Verkostungssaal, der heute am 20.Dezember 2016 eingeweiht, zu Ehren von Stanko, der seit Jahren an diesem Projekt der Erweiterung seiner “azienda” gearbeitet hatte.

IMG_1499

Spektakulär ist die Aussicht auf Oslavia (auch durch’s Fenster fotografiert): Continua a leggere

Neuentdeckungen in der VILLA FAVORITA

Auch dieses Jahr habe ich den Riesenauflauf von Vinitaly vermieden und habe mich am 11.April auf die zweite wichtige Naturweinmesse (letztes Jahr war ich in Cerea) begeben, die im gleichen Zeitraum im Großraum Verona-Vicenza stattfindet: “Villa Favorita”, organisiert von VINNATUR. Bis Montebello fahre ich mit dem Zug, dort steht erfreulicherweise schon der kostenlose Shuttle-Bus bereit und 10 Minuten später stehe ich vor dieser Pracht im Palladio-Stil:

IMG_0416

Natürlich bietet die Vinitaly eine unüberbietbare Vielzahl an Weinproduzenten, aber in den Messehallen kriege ich leicht einen Koller. Hier fühle ich mich sofort wohl, nein noch mehr, ich fühle mich wie eine Königin in meinem Reich. Continua a leggere

Ein Besuch in Cormons bei Michela SGUBIN

Das ist die kurze Geschichte einer Begegnung zweier Frauen, die auf jeden Fall zwei Themen gemeinsam haben, über die sie Stunden sprechen könnten: Ihre Kinder und – natürlich Wein.

Für Michela und RENZO SGUBIN habe ich einen kurzen Text übersetzt. Davor hatte ich über ihre Weine nur Gutes gehört, sie aber noch nie verkostet. Welch ein schöner Anlass……. Unser geplantesTreffen mussten wir einmal verschieben, da meine Kinder erkrankt waren. Berührt hat mich Michelas humorvolle Art, mit der sie auf meine “Verschiebungs-SMS” reagiert hat. “Mamme – sante subito !” – lautete ihre Antwort. Sofortige Heiligsprechung für Mütter!!!!!! Jaaaa!!

Diesen Humor finde ich bei der Begrüßung gleich in ihren Augen wieder. Als sie jedoch meinen Fotoapparat sieht, zwickt sie diese kurz zusammen. Keine Lust, fotografiert zu werden. Das kenne ich nur zu gut. Deshalb bin ich froh, euch hier einige gelungene Fotos von Michela zeigen zu können.

IMG_9780

Continua a leggere

Cerea – Die Messe der NATURAL WINES

Im März gibt es auf der Vinitaly seit 3 Jahren ViVit – Sektion für Biologische/Biodynamische und Natürliche Weine. Zur ungefähr gleichen Zeit gibt es 2 wichtige Veranstaltungen in der Nähe von Verona (nicht im Friaul, sondern in Venetien!): In der Villa Favorita in Sarego (Vicenza) und in Cerea.

Ich war in Cerea bei den ViniVeri.

(Hier findet ihr den Link zum Aussteller, “Consorzio ViniVeri http://www.viniveri.net/)!

IMG_9602

 

IMG_9584 Continua a leggere

Wie versüße ich mir den Winter? – Fiegl Weine (part one)

Als ich vor zwei Jahren meinen 1. Sommelierkurs begonnen hatte, sprachen meine Kollegen und Kolleginnen -alle hier aus der Gegend-manchmal von den “Wilden” von Oslavia. Ich hatte keine Ahnung wovon sie sprachen. Im letzten Jahr habe ich dann die Vinitaly http://www.vinitaly.com/ (die größte Weinmesse Italiens) besucht und die Weine von RADIKON verkostet. Kurz darauf war ich bei Stefano Bensa von LA CASTELLADA. Und nun hatte ich die Möglichkeit FIEGL zu besuchen. Alle drei sind Weinproduzenten aus Oslavia. Mehr oder weniger wild. Alle drei unglaublich verbunden mit ihrem schönen Hügel, fünf Minuten vom Stadtzentrum von Gorizia/Görz http://www.turismofvg.it/G%C3%B6rz-und-Collio

Continua a leggere