Živijo! – Eine Geburtstagsfeier für Stanko Radikon (in memoriam) – Teil 1

Am 20. Dezember hätte Stanko Radikon seinen Geburtstag gefeiert. Wie immer mit vielen Freunden. Auch diesmal gab es ein Fest – und Stanko war fühlbar dabei, aber auf andere Weise als sonst.

Die Begegnung mit Stanko Radikon bleibt sicher eine der prägendsten in meiner persönlichen “Weingeschichte”. Seine Weine liebt man oder – auch nicht. Aber egal können sie einem kaum bleiben. Es ist wohl überflüssig zu erwähnen, dass ich seine Weine liebe: VINI MACERATI. Weißweine mit langer Maischestandzeit, die eine tieforange Farbe und einen bemerkenswerten Körper und Duft entwickeln. Und unvergleichbar bleiben. Radikon bleibt Radikon.

Seitdem Stanko nicht mehr da ist, führen Susanna (Stankos Frau) und Sasa (ihr Sohn) das Weingut weiter. Und ihnen verdanken wir Teilnehmer dieses großartige Fest, das für mich schon um 11.00 im neuen Verkostungssaal beginnt. Im Verkostungssaal, der heute am 20.Dezember 2016 eingeweiht, zu Ehren von Stanko, der seit Jahren an diesem Projekt der Erweiterung seiner “azienda” gearbeitet hatte.

IMG_1499

Spektakulär ist die Aussicht auf Oslavia (auch durch’s Fenster fotografiert): Continua a leggere

GRADO IM WINTER ? – GRADO IM WINTER ! (Teil 3 – Einsichten und eine fantastische Aussicht)

Cristina Zannier von der Gemeinde GRADO hat uns offen gelassen, wann wir den letzten unserer Artikel schreiben. Kein Druck da (und viel andere Arbeit), und schon schreibe ich diesen Artikel fast zwei Monate nach unserem BLOGTREFFEN (siehe auch http://www.frauimfriaul.com/grado-im-winter-grado-im-winter-teil-1/) Egal, heute bin ich bereit – und denke gerne an den Winterstrandspaziergang zurück, den ich zuletzt beschrieben habe.

Meine nächste Station ist  wieder das GRAND HOTEL ASTORIA und ein großzügiges Frühstück in einem riesigen Frühstückssaal und sehr freundlichem Personal. Wie frau es sich wünscht. Gestärkt treffen wir uns in der HALL wieder.

IMG_9482

Cristina führt uns zu den Verwaltungsgebäuden der Therme Grado Continua a leggere