BUZZINELLI IN PRADIS- Marzia und Maurizio

Seit 1937 gibt es das Weingut BUZZINELLI in Pradis auf einem Hügel mit spektakulärem Panoramablick auf Cormons und den Monte Quarin.

IMG_7544

Im 1. Weltkrieg – der ja hier in dieser Gegend in den Erinnerungen allpräsent ist – hatte man an dieser Stelle (wegen der strategischen Lage) das Feldspital errichet.

Heute leben hier Maurizio und Marzia Buzzinelli mit ihren beiden Kindern, produzieren Wein und betreiben den “Gallo rosso” (bed & breakfast). Gallo rosso: Roter Hahn – ihr könnt ihn klein auf diesem Foto erkennnen.

IMG_7572Das extrem schräge Dach ihres Wohnhauses ist untypisch für diese Gegend und erinnert daran, dass hier mal Österreich war (wo man schon eher so schräge Dächer findet…).

IMG_7571Meine Freundin Simona Frigerio hat mich hierher gebracht. Simona plant und realisiert Gärten. Auch für Marzia betreut sie deren Gartenprojekt: Im Sommer werden wir die Ergebnisse bewundern. Die Gäste des bed & breakfast sollen im Gärtchen hinter dem Haus frühstücken können, umgeben von blühenden Sträuchern.

Simona im Hof der Buzzinelli.

IMG_7548

Marzia – sanft und energisch – sie hat hier die Zügel in der Hand. “Wir sind immer dabei, etwas Neues zu realisieren”, sagt sie. Maurizio und sie scheinen sich gut zu ergänzen. Sein Reich ist der Weinberg und der Weinkeller. Marzia hat Wirtschaft studiert und kümmert sich um das Marketing, den bed & breakfast, und, und, und..

IMG_7559

Marzia hat keine große Lust, fotografiert zu werden, aber Simona bringt sie zum Lachen.

IMG_7557

IMG_7558
IMG_7563Maurizio begrüßt uns freundlich, ist aber bald verschwunden und lässt uns Frauen allein. Doch zuvor lässt er uns ein paar Schluck seines spumante “in process” verkosten. Letztes Jahr hat er angefangen, Schaumwein im traditionellen Flaschengärungsverfahren herzustellen. “Reif” ist er wahrscheinlich erst in zwei Jahren. Aber schon jetzt beginnt sich ein leichtes, typisches Brotkrustenaroma zu entwickeln. Was für eine Genugtuung muss das sein – ein Zeichen, das sich alles richtig entwickelt. Ah – am Gaumen beisst er noch der zukünftige spumante. Spannend. Ich habe mich noch selten so sehr “in medias res” der Weinproduktion gefühlt.

IMG_7555

Nun machen wir mit Marzia einen Rundgang durch den Weinkeller. Und hier kommen wir in den Vorraum der “Schatzkammer”.

IMG_7564

Ich schreibe “Schatzkammer”, da dieser Raum der eigentliche kleine Weinkeller von Maurizios Großvater war und Marzia hier – im aristrokatischen Schrank – alle Weine aufbewahrt, für die sie Preise erhalten haben.

IMG_7566

IMG_7568

In der Mitte des Raumes eine alte Hobelbank aus Manzano, wo noch heute Möbel hergestellt werden, aber fast nicht mehr auf der Hobelbank.

Und an der Decke wirklich originelle Lampen. “Die erinnern mich an Quallen”, sage ich zu Marzia. “Das sind auch Quallen”.

Ach so! Und wir lachen.

 

 

 

 

 

Der aristrokratische Schrank wiederum stammt aus Cormons aus der Villa Felcaro. Als Marzia uns das erzählt, weist sie auf den Schrank  – und stößt plötzlich einen kleinen Schrei aus. Der Grund dafür: Im Schrank fehlt einer der prämierten Weine, anscheinend hat ihn Maurizio jemandem geschenkt.

Oh je, der wird was zu hören bekommen – später.

Wir kehren wieder in den Verkaufsraum zurück, wo uns Marzia noch ihren RIBOLLA GIALLA kosten lässt. Die Buzzinelli fassen den Ribolla Gialla klassisch auf, denn die Trauben werden ohne vorangehende Mazeration gepresst (im Gegensatz zu den meisten Ribolla Gialla in Oslavia). Das Ergebnis ist wunderbar delikat und elegant. Der Honigduft (Zeichen von Reifung in der Flasche, wie mir Marzia bestätigt) verfliegt bald und zurück bleiben: sanfte Zitronentöne und zarte Frühlingsblumen. Passt gut als Aperitifwein und zu Antipasti und ersten Gängen auf Fischbasis.

Beim Veranschieden fällt mir die gelbe Vespa in der Garage auf. Diese gehört zur Iniziative COLLIO IN VESPA. Auf der Vespa durch die Weinberge. Das habe ich bisher nur in der Südsteiermark bei Gamlitz gemacht. Eine Idee für das Frühjahr Im Friaul……..

………………….

IMG_7569Buzzinelli – ein neuer Weinort, an dem ich und mein Gaumen uns wohl fühlen.

2 pensieri su “BUZZINELLI IN PRADIS- Marzia und Maurizio

  1. Dear Marzia!

    I hope you are all well and had a nice summer!
    I wanted to ask if it is possible to order boxes of the Spumante for delivery to Austria?

    If so, we would like to order 5 boxes of the Spumante Brut.

    What do you charge for the delivery?

    Maybe we will find the time to come again this autumn, but we will come at least next spring :)

    All the best,
    Elisabeth, Alexander and Apollo

    • Hallo Frau Bayer, ich antworte jetzt mal auf Deutsch, denn Ihr Name klingt nach deutscher Muttersprachlerin ;): Ich fühle mich geehrt, dass Sie mich mit Buzzinelli identifizieren. Aber ich habe nur über sie geschrieben. Schreiben Sie doch Marzia und Maurizio persönlich! LG

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *